Sonnenaufgang

Immer an meiner Seite

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 19 Stimme(n)

Loading...

/  20. November 2015  Evangelien, Neues Testament  , , , ,

In Freud und Leid, in Höhen und Tiefen tut es gut, jemanden an der eigenen Seite zu wissen. Nicht alleine unterwegs sein zu müssen. Heidrun Eibls Lieblingsbibelstelle gibt ihr genau diese ermutigende Zusage mit auf den Lebensweg: Auf diesen Beistand kann sie vertrauen!


Seid gewiss: Ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt

Matthäusevangelium 28,20
Mariendom

Erinnerungsstütze: Der Kern des Handelns

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 20 Stimme(n)

Loading...

/  30. April 2015  Evangelien, Neues Testament, VIP-Lounge  , , , ,

Viele Menschen suchen nach dem Sinn ihres Lebens, viele fragen nach dem tieferen Zweck ihres Tuns. Norbert Trelle, Bischof von Hildesheim, findet eine Antwort auf diese Fragen in seinem Lieblingsbibelwort: Hier leuchtet eine verheißungsvolle Fülle auf – und nimmt auch in die Pflicht!


Ich [Jesus] bin gekommen, damit sie das Leben haben und es in Fülle haben.

Johannesevangelium 10,10
Stadtsilhouette

Biblische „goldene Regel“ für Politiker und andere Verantwortungsträger

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 21 Stimme(n)

Loading...

/  15. April 2015  Altes Testament, Propheten, VIP-Lounge  , , ,

Bibelworte können viel Lebensweisheit enthalten – auch für das politische Leben. Das Lieblingsbibelwort von Stephan Weil, Ministerpräsident des Landes Niedersachsen, bringt kurz und treffend auf den Punkt, worauf es Politikern und anderen Verantwortungsträgern ankommen sollte. Wenn dies beherzigt wird, dann dürfte der Wiederwahl nichts im Wege stehen.


Suchet der Stadt Bestes ..., denn wenn's ihr wohlgehet, so gehet es auch euch wohl.

Jeremia 29,7
Weiter Raum

Weite Räume – von Gott geschenkt zum Leben

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 28 Stimme(n)

Loading...

/  13. Februar 2015  Altes Testament, Psalmen, Weisheitsbücher  , , , ,

Um das eigene Leben gelingend gestalten und die eigenen Potenziale entfalten zu können, braucht jeder Mensch Räume. Frei-Räume, die nicht einengen und begrenzen, sondern die Weite eröffnen. Peter Neumann durfte und darf diese Räume immer wieder im Leben erfahren – als von Gott geschenkt. Davon erzählt seine Lieblingsbibelstelle. Und in diesem Glauben blickt er nach vorne, in der Hoffnung auf den „weitesten aller Räume“.


Du stellst meine Füße auf weiten Raum.

Psalm 31,9

Freibrot für alle

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 23 Stimme(n)

Loading...

/  5. Januar 2015  Evangelien, Neues Testament  , , , , ,

In biblischen Erzählungen steckt meist eine höchst aktuelle Botschaft. Doch häufig verhindert die etwas „altertümliche“ Sprache, dass diese Erzählungen heute ihre Kraft entfalten. Gerade junge Menschen werden von der Sprache oft abgeschreckt. Ingrid Groths Lieblingserzählung ist die „wunderbare Brotvermehrung“. So versucht sie, die Botschaft dieser Erzählung in Rap-Form an den (jungen) Mann und an die (junge) Frau zu bringen. Das „groovt“.


Dann nahm Jesus die Brote, sprach das Dankgebet und teilte an die Leute aus, soviel sie wollten; ebenso machte er es mit den Fischen.

Johannesevangelium 6,11
winterlicher Burgweg Wohldenberg

Gott muss viel Humor oder ein „dickes Fell“ haben

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 21 Stimme(n)

Loading...

/  2. Januar 2015  Altes Testament, Bücher des Mose  , , , , ,

Manchmal erscheint der eigene Lebensweg vielleicht etwas verworren, nicht immer geht es einfach gerade aus. Doch „Irrwege“ gehören zum Leben genauso dazu wie „Sackgassen“. Das weiß auch Hendrik Janßen, der keinen seiner eigenen „Irrwege“ missen möchte. Dabei weiß er sich immer von Gott begleitet, denn Gottes Name ist Programm: In Hendrik Janßens Lieblingsbibelstelle steckt jede Menge Verheißung drin. Und das Weihnachtsfest ist da erst der Anfang.


Da sagte Mose zu Gott: Gut, ich werde also zu den Israeliten kommen und ihnen sagen: Der Gott eurer Väter hat mich zu euch gesandt. Da werden sie mich fragen: Wie heißt er? Was soll ich ihnen darauf sagen?
Da antwortete Gott dem Mose: Ich bin der „Ich-bin-da“.

Exodus 3,13–14
Kerze

Lichtvolle Gedanken

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 20 Stimme(n)

Loading...

/  23. Dezember 2014  Evangelien, Neues Testament  , , ,

Gerade am Ende des Jahres, wenn die Tage immer kürzer und die dunklen Nächte immer länger werden, dann fallen die vielen Lichtpunkte im Alltag deutlicher auf. Ganz finster ist es sehr selten. Lisa nimmt dies hoffnungsvoll wahr und ihre Lieblingsbibelstelle verleiht dem Ganzen eine Tiefendimension.


Das wahre Licht, das jeden Menschen erleuchtet, kam in die Welt.

Johannesevangelium 1,9
Wolken

You never walk alone

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 18 Stimme(n)

Loading...

/  26. November 2014  Evangelien, Neues Testament  , , ,

Alleine unterwegs sein, vielleicht sogar in einer dunklen Gasse, die Herausforderungen des Weges ganz alleine bewältigen müssen – das ist für die meisten Menschen keine sonderlich attraktive Reisesituation. Doch manchmal ist ein Weggefährte ein unerreichbarer Luxus. Nicht für Rosemarie: Ihre Bibelstelle gibt ihr eine unerschütterliche Zusage mit auf jeden Weg.


Seid gewiss: Ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt.

Matthäusevangelium 28,20
Regenbogen Wohldenberg

Ein Bogen so bunt und verheißungsvoll

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 19 Stimme(n)

Loading...

/  25. November 2014  Altes Testament, Bücher des Mose  , ,

Regenbogen zählen mit zu den schönsten Naturphänomenen. Mitten in oder nach Regen und Unwetter leuchtet es farbenfroh auf. Und der Mythos sagt, dass am Fuße des Regenbogens ein Goldschatz warten würde. Doch für Claudia verheißt ein Regenbogen viel mehr als Gold und Reichtum: In seiner Farbenpracht ist er ein immerwährendes Versprechen Gottes.


Meinen Bogen setze ich in die Wolken; er soll das Bundeszeichen sein zwischen mir und der Erde.

Genesis 9,13
Obststand

Leben in Fülle

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 20 Stimme(n)

Loading...

/  3. November 2014  Evangelien, Neues Testament  , , , , ,

Wer träumt nicht davon, ein Leben in Fülle zu führen?! Doch was bedeutet das eigentlich konkret? Eine der großen Zusagen des Johannesevangeliums hat Manuel zum Nachdenken gebracht: Er übersetzt „Fülle“ in sein Leben.


Ich [Jesus] bin gekommen, damit sie das Leben haben und es in Fülle haben.

Johannesevangelium 10,10