Umgestürzter Baum

In auswegloser Lage die Würde bewahren – und vielleicht über sich hinauswachsen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 26 Stimme(n)

Loading...

/  26. März 2015  Altes Testament, Geschichtsbücher  , , ,

Wenn eine Situation so verfahren ist, dass es keinen Ausweg aus der Sackgasse mehr gibt, wenn auch der letzte Strohhalm in der Hand zerbricht – dann können „Helden“ der anderen Art geboren werden. „Helden“, die Mitleid und Barmherzigkeit leben. „Helden“, die würdevoll dem Abgrund entgegensehen und -gehen. „Helden“, die über sich selbst hinauswachsen. Dies findet Mathilde Bockholt in ihrer Lieblingsbibelstelle – und bleibt tief beeindruckt zurück.


Jetzt aber höre auch du auf die Stimme deiner Magd! Ich will dir ein Stück Brot zum Essen geben. Dann wirst du wieder zu Kräften kommen und kannst deines Weges gehen.

1. Buch Samuel 28,22
Glühender Ring

Brennendes Herz – Eine Tochter bangt um ihre Mutter und findet Trost

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 31 Stimme(n)

Loading...

/  21. März 2015  Evangelien, Neues Testament  , , , , ,

Am Krankenbett der eigenen schwerkranken Mutter zu stehen, lässt das Herz bluten. Intensivstation. Überall piept und blinkt es. Das Leben steht auf Messers Schneide. Jessica erinnert sich: „Ich wusste nicht, was ich tun sollte. Ich war ohnmächtig. Es war furchtbar und beängstigend […]. Ich weinte und betete.“ Und plötzlich brennt es in ihr – sie spürt Gott, wie die Jünger in Jessicas Lieblingsbibelstelle.


Sie sagten zueinander: Brannte es nicht wie ein Feuer in unserem Herzen, als er unterwegs mit uns sprach und uns den Sinn der Heiligen Schriften aufschloss?

Lukasevangelium 24,32
Möwen

Noahs Taube: Schutz in größter Gefahr

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 22 Stimme(n)

Loading...

/  2. Februar 2015  Altes Testament, Bücher des Mose  , , ,

In der Kriegs- und unmittelbaren Nachkriegszeit war man vielfältig mit lebensbedrohlichen Situationen konfrontiert. An ein derartiges Erlebnis wird Margarete Kucharzik immer dann erinnert, wenn sie von Noah und der Taube mit dem Olivenzweig im Schnabel hört oder liest. Für sie ist die Begegnung mit einem russischen Soldaten gerade noch gut ausgegangen – dank der Taube!


Dann wartete Noah noch weitere sieben Tage und ließ wieder die Taube aus der Arche. Gegen Abend kam die Taube zu ihm zurück und siehe da: In ihrem Schnabel hatte sie einen frischen Olivenzweig.

Genesis 8,10–11
Grabstein Hirt

Mehr als ein Wunder

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 20 Stimme(n)

Loading...

/  16. Dezember 2014  Altes Testament, Psalmen, Weisheitsbücher  , , , ,

Der zweite Weltkrieg und die unmittelbare Nachkriegszeit bedeuteten für zahllose Menschen den Tod. Überleben grenzte oftmals an ein Wunder. Karl-Heinz Rosanowski musste als kleines Kind viel durchmachen: Flucht, Vertreibung, Not – dem Tod schaute er mehr als einmal ins Auge. Dass er diese dramatische Zeit überlebt hat, ist für ihn selbst höchst wundersam: Ein tröstender und stärkender Psalm war stets an seiner Seite.


Der Herr ist mein Hirte.

Psalm 23,1

Schusssichere Bibel als Lebensretter

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 32 Stimme(n)

Loading...

/  20. September 2014  Evangelien, Neues Testament  , , ,

Die Bibel kann unser Leben retten – nicht nur im übertragenen Sinne. Von einem, für den sie zum Lebensretter im wahrsten Sinne des Wortes wurde, erzählt Werner Thume in seinem Beitrag. Einer Bibel hat sein Bruder das Leben zu verdanken.


Es gibt aber noch vieles andere, was Jesus getan hat. Wenn man alles aufschreiben wollte, so könnte, wie ich glaube, die ganze Welt die Bücher nicht fassen, die man schreiben müsste.

Johannesevangelium 21,25

Das Leiden einer Mutter und die Hoffnung auf ein Wunder

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 28 Stimme(n)

Loading...

/  17. September 2014  Altes Testament, Geschichtsbücher  , , , , ,

Es ist das Schlimmste, was einer Mutter passieren kann: Plötzlich liegt das eigene Kind auf der Intensivstation und niemand weiß, ob es überleben wird. Simone Druschba ist das passiert. „Was tat ich in der Zeit? Wenig schlafen, viel beten“, erinnert sie sich. Aus dieser Zeit, in der sie auf ein Wunder hoffte, begleitet sie ihr Bibelzitat.


Habe ich dir nicht befohlen: Sei mutig und stark? Fürchte dich also nicht und hab keine Angst; denn der Herr, dein Gott, ist mit dir bei allem, was du unternimmst.

Josua 1,9