Schilfgras

Wer zu viel weiß/erfahren hat … – Vorsicht: Jagd-nach-Wind-Gefahr!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 12 Stimme(n)

Loading...

/  18. Dezember 2015  Altes Testament, Weisheitsbücher  , , ,

Der Volksmund sagt: „Wissen ist Macht“. Aber Wissen und Erfahrung machen nicht immer glücklich. Das wusste bereits der Weisheitslehrer Kohelet, das weiß auch Fabian. Fabian übersetzt seine Lieblingsbibelstelle bei Kohelet direkt in sein eigenes Leben hinein – und nimmt so manchen skeptisch-realistischen Ratschlag für den Alltag mit.


Auch die Bemühung um Weisheit und Erkenntnis ist Jagd nach Wind. Wer viel weiß, hat viel Ärger. Je mehr Erfahrung, desto mehr Enttäuschung.

Kohelet 1,17–18
Schöpfung

Mach was draus, mach was aus dir!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 14 Stimme(n)

Loading...

/  4. Dezember 2015  Altes Testament, Bücher des Mose  , , ,

Leben ist, was man daraus macht. Auch wenn es Situationen gibt, in denen wir Grenzen akzeptieren müssen – das ein oder andere liegt durchaus in unserer Hand. Bleiben wir „wüst“ oder entwickeln wir uns weiter? So wird für Lukas der Anfang der ersten Schöpfungserzählung zum entscheidenden Anstoß.


Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde; die Erde aber war wüst und wirr, Finsternis lag über der Urflut und Gottes Geist schwebte über dem Wasser.

Genesis 1,1–2
Sonnenaufgang

Immer an meiner Seite

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 19 Stimme(n)

Loading...

/  20. November 2015  Evangelien, Neues Testament  , , , ,

In Freud und Leid, in Höhen und Tiefen tut es gut, jemanden an der eigenen Seite zu wissen. Nicht alleine unterwegs sein zu müssen. Heidrun Eibls Lieblingsbibelstelle gibt ihr genau diese ermutigende Zusage mit auf den Lebensweg: Auf diesen Beistand kann sie vertrauen!


Seid gewiss: Ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt

Matthäusevangelium 28,20
Schmetterling

Du lebst nur einmal – nutze die Zeit!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 19 Stimme(n)

Loading...

/  10. November 2015  Altes Testament, Weisheitsbücher  , , , ,

Leben ist kostbar, Leben ist einmalig, Leben ist vergänglich. Diesen Grundbedingungen kann kein Mensch entfliehen – auch Maike nicht. Bei Kohelet findet sie eine Weisheit, die sie zum Handeln drängt. Praktische Weisheit mit Erlebniswert!


Eine Generation geht, eine andere kommt. Die Erde steht in Ewigkeit.

Kohelet 1,4

Immer mit der Ruhe!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 16 Stimme(n)

Loading...

/  21. Oktober 2015  Altes Testament, Weisheitsbücher  , , ,

Warnhinweis: Wer hastet, der stolpert leicht. Dies gilt im übertragenen Sinne für viele Situationen – auch im Leben einer Schülerin. Für derartige Lebenslagen findet Marie beim Weisheitslehrer Kohelet einen Ratschlag, der sie ganz praktisch für die Schule inspiriert.


Wenn der Herrscher gegen dich in Zorn gerät, bewahre die Ruhe; denn Gelassenheit bewahrt vor großen Fehlern.

Kohelet 10,4
Gittertor

Jenseits von Eden – lebenslanges Lernen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 24 Stimme(n)

Loading...

/  8. Januar 2015  Altes Testament, Bücher des Mose  , , , ,

Wer eine Grenze überschreitet, der muss mit den Konsequenzen leben. So wie Adam und Eva im paradiesischen Garten Eden. Sie werden vertrieben, aus dem Paradies hinausgeworfen. Diese Erzählung vom Anfang der Bibel bringt Christina zum Nachdenken: Das ganze Leben ist für uns Menschen eine Gelegenheit zum Lernen – nämlich „dass Gott unser Herr ist und nicht wir selbst“.


Gott, der Herr, schickte ihn aus dem Garten von Eden weg ...

Genesis 3,23
Himmel reißt auf

Den Himmel auf Erden … für sich erwerben

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 24 Stimme(n)

Loading...

/  19. Dezember 2014  Evangelien, Neues Testament  , , , ,

Armut ist selten ein Grund zur Freude. Doch materieller Reichtum ist auch keine Garantie für Glück – ganz im Gegenteil. Christina hat eine Seligpreisung Jesu aus der Bergpredigt und eine treffende Kurzinterpretation derselben für sich entdeckt – als Schlüssel zum Himmel auf Erden.


Selig, die arm sind vor Gott; denn ihnen gehört das Himmelreich.

Matthäusevangelium 5,3
Bank Wohldenberg

Ein jegliches hat seine Zeit

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 15 Stimme(n)

Loading...

/  14. Dezember 2014  Altes Testament, Weisheitsbücher  , , , ,

Worauf man im Alltag nicht alles warten kann und muss: auf andere Menschen, den Bus oder Zug, die Kaffeemaschine. Warten erfordert eine Menge Geduld. Horst Jacobi hat eine besondere Stelle in der Bibel gefunden, die ihn Warten und Geduld in einem ganz neuen Licht sehen lässt.


Ein jegliches hat seine Zeit, und alles Vorhaben unter dem Himmel hat seine Stunde. ... Man mühe sich ab, wie man will, so hat man keinen Gewinn davon.

Kohelet 3,1.9
Wolken

You never walk alone

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 18 Stimme(n)

Loading...

/  26. November 2014  Evangelien, Neues Testament  , , ,

Alleine unterwegs sein, vielleicht sogar in einer dunklen Gasse, die Herausforderungen des Weges ganz alleine bewältigen müssen – das ist für die meisten Menschen keine sonderlich attraktive Reisesituation. Doch manchmal ist ein Weggefährte ein unerreichbarer Luxus. Nicht für Rosemarie: Ihre Bibelstelle gibt ihr eine unerschütterliche Zusage mit auf jeden Weg.


Seid gewiss: Ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt.

Matthäusevangelium 28,20

Ungleiche Brüder – oder: Nur mit dem Herzen sieht man gut

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 25 Stimme(n)

Loading...

/  29. September 2014  Evangelien, Neues Testament  , , ,

Wer Geschwister hat weiß, wie schnell man sich benachteiligt fühlt. Wer Kinder hat weiß, wie schwer es ist, allen gleichermaßen gerecht zu werden. Von derartigen Familienverwicklungen erzählt die Bibelstelle von Martin Schwedhelm. Sie lehrt ihn wahre Lebenskunst: Mancher Zündstoff kann nur durch Liebe entschärft werden.


Weiter sagte Jesus: Ein Mann hatte zwei Söhne. Der jüngere von ihnen ...

Lukasevangelium 15,11–12