Ungleiche Brüder – oder: Nur mit dem Herzen sieht man gut

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 25 Stimme(n)

Loading...

/  29. September 2014  Evangelien, Neues Testament  , , ,

Wer Geschwister hat weiß, wie schnell man sich benachteiligt fühlt. Wer Kinder hat weiß, wie schwer es ist, allen gleichermaßen gerecht zu werden. Von derartigen Familienverwicklungen erzählt die Bibelstelle von Martin Schwedhelm. Sie lehrt ihn wahre Lebenskunst: Mancher Zündstoff kann nur durch Liebe entschärft werden.


Weiter sagte Jesus: Ein Mann hatte zwei Söhne. Der jüngere von ihnen ...

Lukasevangelium 15,11–12

Was Gänseblümchen und Sonnenuntergang gemeinsam haben

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 24 Stimme(n)

Loading...

/  25. September 2014  Altes Testament, Bücher des Mose  , , ,

Manchmal hasten wir eilig durch unseren Alltag und haben keinen Blick für die kleinen und großen Schönheiten am Rande. Nicht so Eleonora Nagel, deren Bibelzitat ihr immer wieder die Augen öffnet und sie dankbar aufschauen lässt.


Der Herr gab zur Antwort: Ich will meine ganze Schönheit vor dir vorüberziehen lassen.

Exodus 33,19

Schusssichere Bibel als Lebensretter

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 32 Stimme(n)

Loading...

/  20. September 2014  Evangelien, Neues Testament  , , ,

Die Bibel kann unser Leben retten – nicht nur im übertragenen Sinne. Von einem, für den sie zum Lebensretter im wahrsten Sinne des Wortes wurde, erzählt Werner Thume in seinem Beitrag. Einer Bibel hat sein Bruder das Leben zu verdanken.


Es gibt aber noch vieles andere, was Jesus getan hat. Wenn man alles aufschreiben wollte, so könnte, wie ich glaube, die ganze Welt die Bücher nicht fassen, die man schreiben müsste.

Johannesevangelium 21,25

Was geht, wenn nichts mehr geht

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 25 Stimme(n)

Loading...

/  19. September 2014  Briefe, Neues Testament, Paulus  , , , ,

Wie geht’s weiter, wenn nicht’s mehr zu gehen scheint? Auch Wüste, Leere und Dunkelheit gehören manches Mal zum Glaubensweg des Menschen dazu. Doch bleibt die Hoffnung auf den nächsten befreienden Schritt. Daran erinnert Dr. Peter Abel mit seinem Bibelzitat, das er uns geschickt hat. Es sei zwar nicht seine Lieblingsstelle aus der Bibel, schreibt er, wohl aber eine, die seinen Glauben am meisten stärkt.


Doch all das überwinden wir durch den, der uns geliebt hat.

Römerbrief 8,37

Das Kaninchen im Gottesdienst

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 22 Stimme(n)

Loading...

/  18. September 2014  Evangelien, Neues Testament  , , ,

Warum glauben? Warum seine Hoffnung an etwas hängen, das man letztlich nicht fassen, nicht festhalten kann? Klaus Neumann hat noch zu seiner Schulzeit im Gottesdienst eine erstaunliche Antwort darauf erhalten, an die ihn sein Bibelzitat immer wieder erinnert.


Da gingen den beiden Jüngern die Augen auf und sie erkannten Jesus; dann sahen sie ihn nicht mehr.

Lukasevangelium 24,31

Klagender Schrei und erlösende Antwort

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 22 Stimme(n)

Loading...

/  18. September 2014  Altes Testament, Psalmen, Weisheitsbücher  , , ,

Manche Musik geht ins Ohr – und trifft mitten in unser Herz. Elisabeth Littmann haben es die Psalmvertonungen angetan, singend wie musizierend, besonders diejenigen, bei denen der klagende Ruf eine erlösende Antwort erfährt. Ihr Bibelzitat nimmt uns mit hinein in die Bewegung von Dürsten und Verheißung.


Wie der Hirsch lechzt nach frischem Wasser, so lechzt meine Seele, Gott, nach dir ...

Psalm 42,1

Auf der Suche nach dem Vater

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 26 Stimme(n)

Loading...

/  17. September 2014  Evangelien, Neues Testament  , , , ,

Wie kann es gelingen, Gott als Vater zu verstehen, wenn man nie erlebt hat, wie es ist, einen Vater zu haben? Viele aus der Kriegsgeneration sehen sich in genau dieser schwierigen Situation. Erfahren Sie, welchen Weg Franz-Josef Schubert gefunden hat.


Unser Vater im Himmel, dein Name werde geheiligt, ...

Matthäusevangelium 6,9

Das Leiden einer Mutter und die Hoffnung auf ein Wunder

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 28 Stimme(n)

Loading...

/  17. September 2014  Altes Testament, Geschichtsbücher  , , , , ,

Es ist das Schlimmste, was einer Mutter passieren kann: Plötzlich liegt das eigene Kind auf der Intensivstation und niemand weiß, ob es überleben wird. Simone Druschba ist das passiert. „Was tat ich in der Zeit? Wenig schlafen, viel beten“, erinnert sie sich. Aus dieser Zeit, in der sie auf ein Wunder hoffte, begleitet sie ihr Bibelzitat.


Habe ich dir nicht befohlen: Sei mutig und stark? Fürchte dich also nicht und hab keine Angst; denn der Herr, dein Gott, ist mit dir bei allem, was du unternimmst.

Josua 1,9

Auf der „anderen Seite“ wieder Mut schöpfen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 28 Stimme(n)

Loading...

/  16. September 2014  Evangelien, Neues Testament  , ,

Es gibt Situationen, die uns ausweglos erscheinen. Doch manchmal erscheinen sie das nur, weil wir auf der falschen Seite nach einer Lösung suchen. Davon berichtet Christiane Schubert mit ihrem Bibelzitat.


Jesus aber sagte zu den Jüngern: Werft das Netz auf der rechten Seite des Bootes aus und ihr werdet etwas fangen. Sie warfen das Netz aus und konnten es nicht wieder einholen, so voller Fische war es.

Johannesevangelium 21,6

Ein Besuch, der verändert, und das „Tattoo“ Gottes

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 23 Stimme(n)

Loading...

/  16. September 2014  Altes Testament, Propheten  , ,

Am Anfang stand eine Reise nach Jerusalem, auf den Berg Zion. Eine Reise, die Dr. Dagmar Stoltmann-Lukas mit der Faszination für das Phänomen „Zion“ geradezu „infizierte“. Und in der Bibel stolperte sie über eine Zions-Stelle, die zu einer erstaunlichen Erkenntnis führte.


Doch Zion sagt: Der Herr hat mich verlassen, Gott hat mich vergessen. Kann denn eine Frau ihre Kindlein vergessen, eine Mutter ihren leiblichen Sohn? Und selbst wenn sie ihn vergessen würde: Ich vergesse dich nicht. Sie her: Ich habe dich eingezeichnet in meine Hände, deine Mauern habe ich immer vor Augen.

Jesaja 49,14-16