Sonne bricht durch

Hoffnungsvolle Aussichten: Ein Licht am Ende des Tunnels

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 34 Stimme(n)

Loading...

/  12. Mai 2015  Evangelien, Neues Testament  , , , , ,

Ein schwerer Verkehrsunfall. Ungewisse Heilungs- und Genesungschancen. In dieser Situation fällt Katharina Glombik nicht nur ihre Bibel in die Hände, sondern auch ein bestimmter Vers. Und dieser Bibelvers packt sie auf Anhieb, macht ihr Hoffnung und lässt sie wieder Mut gewinnen. Dieser Vers ist seitdem für sie etwas ganz Besonderes.


Als Jesus das hörte, sagte er: Diese Krankheit wird nicht zum Tod führen, sondern dient der Verherrlichung Gottes.

Johannesevangelium 11,4
Mariendom

Erinnerungsstütze: Der Kern des Handelns

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 20 Stimme(n)

Loading...

/  30. April 2015  Evangelien, Neues Testament, VIP-Lounge  , , , ,

Viele Menschen suchen nach dem Sinn ihres Lebens, viele fragen nach dem tieferen Zweck ihres Tuns. Norbert Trelle, Bischof von Hildesheim, findet eine Antwort auf diese Fragen in seinem Lieblingsbibelwort: Hier leuchtet eine verheißungsvolle Fülle auf – und nimmt auch in die Pflicht!


Ich [Jesus] bin gekommen, damit sie das Leben haben und es in Fülle haben.

Johannesevangelium 10,10
Stadtsilhouette

Biblische „goldene Regel“ für Politiker und andere Verantwortungsträger

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 21 Stimme(n)

Loading...

/  15. April 2015  Altes Testament, Propheten, VIP-Lounge  , , ,

Bibelworte können viel Lebensweisheit enthalten – auch für das politische Leben. Das Lieblingsbibelwort von Stephan Weil, Ministerpräsident des Landes Niedersachsen, bringt kurz und treffend auf den Punkt, worauf es Politikern und anderen Verantwortungsträgern ankommen sollte. Wenn dies beherzigt wird, dann dürfte der Wiederwahl nichts im Wege stehen.


Suchet der Stadt Bestes ..., denn wenn's ihr wohlgehet, so gehet es auch euch wohl.

Jeremia 29,7
Umgestürzter Baum

In auswegloser Lage die Würde bewahren – und vielleicht über sich hinauswachsen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 26 Stimme(n)

Loading...

/  26. März 2015  Altes Testament, Geschichtsbücher  , , ,

Wenn eine Situation so verfahren ist, dass es keinen Ausweg aus der Sackgasse mehr gibt, wenn auch der letzte Strohhalm in der Hand zerbricht – dann können „Helden“ der anderen Art geboren werden. „Helden“, die Mitleid und Barmherzigkeit leben. „Helden“, die würdevoll dem Abgrund entgegensehen und -gehen. „Helden“, die über sich selbst hinauswachsen. Dies findet Mathilde Bockholt in ihrer Lieblingsbibelstelle – und bleibt tief beeindruckt zurück.


Jetzt aber höre auch du auf die Stimme deiner Magd! Ich will dir ein Stück Brot zum Essen geben. Dann wirst du wieder zu Kräften kommen und kannst deines Weges gehen.

1. Buch Samuel 28,22
Glühender Ring

Brennendes Herz – Eine Tochter bangt um ihre Mutter und findet Trost

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 31 Stimme(n)

Loading...

/  21. März 2015  Evangelien, Neues Testament  , , , , ,

Am Krankenbett der eigenen schwerkranken Mutter zu stehen, lässt das Herz bluten. Intensivstation. Überall piept und blinkt es. Das Leben steht auf Messers Schneide. Jessica erinnert sich: „Ich wusste nicht, was ich tun sollte. Ich war ohnmächtig. Es war furchtbar und beängstigend […]. Ich weinte und betete.“ Und plötzlich brennt es in ihr – sie spürt Gott, wie die Jünger in Jessicas Lieblingsbibelstelle.


Sie sagten zueinander: Brannte es nicht wie ein Feuer in unserem Herzen, als er unterwegs mit uns sprach und uns den Sinn der Heiligen Schriften aufschloss?

Lukasevangelium 24,32
Andachtsraum Göttingen

Mittendrin: Ich in der Bibel – die Bibel in meinem Leben

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 31 Stimme(n)

Loading...

/  3. März 2015  Evangelien, Neues Testament  , , , ,

Gute, spannende Bücher zeichnen sich unter anderem dadurch aus, dass sie die Leserin und den Leser in ihren Bann ziehen, ja mitten hinein ins Geschehen versetzen können. Dann vergisst man die Welt um sich herum. Auch biblische Geschichten können so eine Sogwirkung entfalten. Sie laden vielfältig dazu ein, sich in ihnen, in einzelnen Figuren wiederzuerkennen, wiederzufinden. Und eh man sich versieht, kommt man selbst in den Erzählungen vor. Identifikationsmöglichkeiten gibt es genügend. Hildegard Kelly-Oelen hat sich, ausgehend von ihrem Lieblingsbibelzitat, auf eine Entdeckungsreise quer durch die Heilige Schrift gemacht. Dies lädt zur Mitreise ein.


Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.

Matthäusevangelium 28,20
Weiter Raum

Weite Räume – von Gott geschenkt zum Leben

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 28 Stimme(n)

Loading...

/  13. Februar 2015  Altes Testament, Psalmen, Weisheitsbücher  , , , ,

Um das eigene Leben gelingend gestalten und die eigenen Potenziale entfalten zu können, braucht jeder Mensch Räume. Frei-Räume, die nicht einengen und begrenzen, sondern die Weite eröffnen. Peter Neumann durfte und darf diese Räume immer wieder im Leben erfahren – als von Gott geschenkt. Davon erzählt seine Lieblingsbibelstelle. Und in diesem Glauben blickt er nach vorne, in der Hoffnung auf den „weitesten aller Räume“.


Du stellst meine Füße auf weiten Raum.

Psalm 31,9
Zaubernussblüte

Der Tod hat nicht das letzte Wort – ein österlicher Hoffnungsschimmer fürs Leben

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 33 Stimme(n)

Loading...

/  11. Februar 2015  Altes Testament, Psalmen, VIP-Lounge, Weisheitsbücher  , , , , ,

Die Gottesdienste der Osterfesttage konfrontieren mit einer dramatischen Bewegung: vom Leben zum Tod zum Leben. An einem Psalmvers der Osterliturgie bleibt Dr. Nikolaus Schwerdtfeger, Weihbischof im Bistum Hildesheim, ganz besonders hängen. Es ist ein rätselhaftes Wort, das ihn zum Nachdenken bringt und tief hinein ins Ostergeheimnis und ebenso mitten hinein ins Leben mit seinen Höhen und Tiefen führt. Es nährt für ihn eine große Hoffnung: „dass in den Rätseln meines Lebens das auch zu meinem Osterlied wird“.


Noch immer bin ich bei dir.

Psalm 139,18
Möwen

Noahs Taube: Schutz in größter Gefahr

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 22 Stimme(n)

Loading...

/  2. Februar 2015  Altes Testament, Bücher des Mose  , , ,

In der Kriegs- und unmittelbaren Nachkriegszeit war man vielfältig mit lebensbedrohlichen Situationen konfrontiert. An ein derartiges Erlebnis wird Margarete Kucharzik immer dann erinnert, wenn sie von Noah und der Taube mit dem Olivenzweig im Schnabel hört oder liest. Für sie ist die Begegnung mit einem russischen Soldaten gerade noch gut ausgegangen – dank der Taube!


Dann wartete Noah noch weitere sieben Tage und ließ wieder die Taube aus der Arche. Gegen Abend kam die Taube zu ihm zurück und siehe da: In ihrem Schnabel hatte sie einen frischen Olivenzweig.

Genesis 8,10–11
Rapsfeld

Ende im Anfang – Anfang im Ende

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 24 Stimme(n)

Loading...

/  27. Januar 2015  Altes Testament, Bücher des Mose  , , , ,

Wer selbst Mutter oder Vater ist, weiß: In Vorfreude erwartet man den Tag der Geburt des eigenen Kindes. Was muss das für ein alptraumhafter Schock sein, wenn das eigene Kind verstirbt, noch bevor es den ersten Atemzug tun kann. Ingrid Winter musste dies durchleiden. In ihrer Trauer und Verzweiflung gab ihr ein Bibelvers Kraft und Hoffnung, ein Vers, der ihr „zufiel“ – Gottes Hilfe ganz konkret!


Haltet mich nicht auf, [...] der Herr hat meine Reise gelingen lassen. Lasst mich also zu meinem Herrn zurückkehren!

Genesis 24,56