Laubboden

Warum, warum, warum? – Wenigstens bin ich nicht alleine mit meinen Fragen …

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 14 Stimme(n)

Loading...

/  4. Februar 2016  Altes Testament, Weisheitsbücher  , , , ,

Leiderfahrungen. Schicksalsschläge. Angesichts der dunklen Seiten des Lebens drängt sich Menschen zu allen Zeiten eine Frage auf: Warum? Wo bist du, Gott? Das ist nicht fair! Auch Luisa macht da keine Ausnahme. Doch findet sie sich und ihre Fragen im Buch Ijob wieder. Sie merkt: Ich bin damit nicht alleine. Diese Entdeckung stärkt sie.


Wenn jemand strauchelte, du halfst ihm auf, den weichen Knien gabst du Halt und Kraft.
Jetzt, wo du selber dran bist, wirst du schwach und kannst dem Unglück nicht ins Auge sehen. ...
War nicht dein Leben frei von jedem Tadel?

Ijob 4,4–6

Nehme ich den Bus oder doch lieber die Flügel des Morgenrots? – Eigentlich egal …

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 16 Stimme(n)

Loading...

/  3. Januar 2016  Altes Testament, Psalmen, Weisheitsbücher  , , ,

Keine schöne Vorstellung: verirrt, mutterseelenalleine, voller Angst. Wer sich verläuft, zum Beispiel in einem Wald, wünscht sich meist nur eines: einen Begleiter, der sich auskennt und den verlorenen Weg weist. So erging es Christine Weingärtner als Kind. Diese Erfahrung prägt sie. Und vielleicht ist es genau diese Erfahrung, die sie ihr Lieblingsbibelwort finden lässt. Ein Bibelwort, das ihr in vielen Lebenslagen Trost und Mut vermittelt – nicht nur verirrt im dunklen Wald.


Nehme ich die Flügel des Morgenrots und lasse mich nieder am äußersten Meer, auch dort wird deine Hand mich ergreifen und deine Rechte mich fassen.

Psalm 139,9–10
Schilfgras

Wer zu viel weiß/erfahren hat … – Vorsicht: Jagd-nach-Wind-Gefahr!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 12 Stimme(n)

Loading...

/  18. Dezember 2015  Altes Testament, Weisheitsbücher  , , ,

Der Volksmund sagt: „Wissen ist Macht“. Aber Wissen und Erfahrung machen nicht immer glücklich. Das wusste bereits der Weisheitslehrer Kohelet, das weiß auch Fabian. Fabian übersetzt seine Lieblingsbibelstelle bei Kohelet direkt in sein eigenes Leben hinein – und nimmt so manchen skeptisch-realistischen Ratschlag für den Alltag mit.


Auch die Bemühung um Weisheit und Erkenntnis ist Jagd nach Wind. Wer viel weiß, hat viel Ärger. Je mehr Erfahrung, desto mehr Enttäuschung.

Kohelet 1,17–18
Blüte

Ohne Liebe ist alles nichts

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 16 Stimme(n)

Loading...

/  11. Dezember 2015  Briefe, Neues Testament, Paulus  , , , ,

Liebe – eines der schönsten und zugleich oft genug auch rätselhaftesten Gefühle des Menschen. Der Apostel Paulus kriegt sich gewissermaßen gar nicht mehr ein: Ein ganzes Briefkapitel lang sprudelt er über und singt ein Hoch auf die Liebe. Diese Worte des Paulus haben es Ingrid Baumann angetan, findet sie hier doch weit mehr als eine zeitlose Wahrheit: Ihre Lieblingsbibelstelle half ihr in einer schweren Ehekrise.


Die Liebe ist langmütig, die Liebe ist gütig. ... Sie erträgt alles, glaubt alles, hofft alles, hält allem stand.

1. Korintherbrief 13,4.7
Schöpfung

Mach was draus, mach was aus dir!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 14 Stimme(n)

Loading...

/  4. Dezember 2015  Altes Testament, Bücher des Mose  , , ,

Leben ist, was man daraus macht. Auch wenn es Situationen gibt, in denen wir Grenzen akzeptieren müssen – das ein oder andere liegt durchaus in unserer Hand. Bleiben wir „wüst“ oder entwickeln wir uns weiter? So wird für Lukas der Anfang der ersten Schöpfungserzählung zum entscheidenden Anstoß.


Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde; die Erde aber war wüst und wirr, Finsternis lag über der Urflut und Gottes Geist schwebte über dem Wasser.

Genesis 1,1–2
Sonnenaufgang

Immer an meiner Seite

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 19 Stimme(n)

Loading...

/  20. November 2015  Evangelien, Neues Testament  , , , ,

In Freud und Leid, in Höhen und Tiefen tut es gut, jemanden an der eigenen Seite zu wissen. Nicht alleine unterwegs sein zu müssen. Heidrun Eibls Lieblingsbibelstelle gibt ihr genau diese ermutigende Zusage mit auf den Lebensweg: Auf diesen Beistand kann sie vertrauen!


Seid gewiss: Ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt

Matthäusevangelium 28,20
Schmetterling

Du lebst nur einmal – nutze die Zeit!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 19 Stimme(n)

Loading...

/  10. November 2015  Altes Testament, Weisheitsbücher  , , , ,

Leben ist kostbar, Leben ist einmalig, Leben ist vergänglich. Diesen Grundbedingungen kann kein Mensch entfliehen – auch Maike nicht. Bei Kohelet findet sie eine Weisheit, die sie zum Handeln drängt. Praktische Weisheit mit Erlebniswert!


Eine Generation geht, eine andere kommt. Die Erde steht in Ewigkeit.

Kohelet 1,4
Sirbal

O mein Gott – wie groß und schön!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 16 Stimme(n)

Loading...

/  29. Oktober 2015  Altes Testament, Psalmen, Weisheitsbücher  , , , ,

In der Hektik des Alltags übersieht man es schnell: Wie genial und beeindruckend die Welt ist, in der wir leben. Da ist es gut, wenn man einen Reminder, eine Erinnerungsstütze hat: Für Julia Schramm ist dies Psalm 104, den sie von einer Sinai-Tour – zusammen mit vielen Natureindrücken – als Souvenir mitgebracht hat. Dieser Psalm inspiriert sie auch im manchmal grauen Stadtalltag zu paradiesischen Höhenflügen.


Lobe den Herrn, meine Seele! Herr, mein Gott, wie groß bist du! Du bist mit Hoheit und Pracht bekleidet.

Psalm 104,1

Immer mit der Ruhe!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 16 Stimme(n)

Loading...

/  21. Oktober 2015  Altes Testament, Weisheitsbücher  , , ,

Warnhinweis: Wer hastet, der stolpert leicht. Dies gilt im übertragenen Sinne für viele Situationen – auch im Leben einer Schülerin. Für derartige Lebenslagen findet Marie beim Weisheitslehrer Kohelet einen Ratschlag, der sie ganz praktisch für die Schule inspiriert.


Wenn der Herrscher gegen dich in Zorn gerät, bewahre die Ruhe; denn Gelassenheit bewahrt vor großen Fehlern.

Kohelet 10,4
St. Michaelis

Von Engeln behütet – selbst zum Engel werden

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 26 Stimme(n)

Loading...

/  9. Juni 2015  Altes Testament, Psalmen, Weisheitsbücher  , , , ,

Unverhofft kommt oft – dies durfte auch Heidemarie Zentgraf erfahren: Eher zufällig fand sie ihr Lieblingsbibelwort. Oder wurde sie von ihm gefunden? Auf jeden Fall begleitet es sie seitdem – wie ein Engel – durch ihr Leben und stärkt sie auch in Zeiten tiefer Trauer. Und sie ist sich sicher: „auch wir können für andere Menschen zu Engeln werden.“


Denn er hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen, dass sie dich auf den Händen tragen und du deinen Fuß nicht an einen Stein stoßest.

Psalm 91,11-12